Tipps gegen Angst


Erkenne dass es zwei verschiedene Dingen gibt:
die ANGST und die GEFAHR.

Die Angst ist etwas natürliches. Etwas was Menschen und Tieren einfach erleben.
Die Gefahr ist etwas, was eintreten kann (muss aber nicht).


  1. Gefahr verkleinern: Du hast Angst vor (Beispiel) einen Auftritt. Schaue dir die tatsächlich Gefahr und vorbereite dich so stark wie du kannst, damit die tatsächliche Gefahr zu versagen kleiner wird.
  2. Vorfreude stärken:Stell dir  vor was du alles verpassen würdest, wenn du es nicht tust. Und mach die Angst davor, dass du all das verlieren könntest, größer als die Angst, die du sonst gerade hast
  3. Bei der Angst sich bedankenEin Grund finden, warum diese Angst doch OK ist und sich bedanken. Angst ist Energie und Kraft, die man in falsche Wege leitet. Beispiel die Angst hilft, der WUNSCH hinter der Angst zu erkennen. Dann entscheide dich, ob dein Wunsch angemessen, schön oder wichtig  ist und wenn ja , dann:
  4. Tun/Entscheiden Es einfach tun/eine Entscheidung treffen!
    Referenzen finden - wann haben wir sonst doch mal Angst besiegt. Wie machen es andere Menschen. geschichten über Mutige Menschen lesen, die ihre Ängste besiegt haben.
  5. Vorstellen Dir vorstellen, was du erreichst, wenn du es doch tust

LEBEN STATT ZU FUNKTIONIEREN : Bekomme die Möglichkeit, so zu leben, wie du WIRKLICH leben willst! Vor lauter Funktionieren vergisst du dich selbst....  Hier bekommst du eine praktische Anleitung um ein erfüllteres Leben zu führen.