Wenn die Außenwelt durchdreht

"Je mehr die Außenwelt durchdreht mit Druck... desto mehr brauchst du deine Mitte." - sagte mir ein Tag meiner Freundin.

Ich war tief verzweifelt, nichts ging wie man es möchte, es kam nur Druck und Stress, vielleicht falsche Entscheidungen, Erwartungen die ich nicht erfüllen konnte.

Aber sie sagte mir diesen Satz, was mir sehr geholfen hat.


Und - sie stand zu mir. Sie hat mich nicht mit diesem "Problem" oder "Moment" identifiziert, degradiert. Sie stand zu dem, was ich WIRKLICH bin.

Sie kennt MICH besser, als ich mich.



Vielleicht ist es gerade in diese Momente so, wo alles durcheinander ist, wo der Druck Enorm ist, dass man wieder sich fragen kann: bin ich so  bei MIR, dass ich auch das durchstehen kann?
Oder habe ich mich schon so identifiziert mit mein Problem, dass ich mich nicht fühle?



Kann ich so zu mir stehen wie sie zu mir steht?


Wie ein Hund, der mich liebt egal wie es mir geht?


Wie die Natur, die  nichts von mir verlangt?



...



Ich suche dann nach Ruhe, nach mir, und gleich kommt die nächste Email, die nächste Anforderung, die nächste Rechnung. Was soll ich tun?

Das sind die Momente, wo man erkennen kann - was ist wirklich Erleuchtung? Ist wirklich etwas was man erreichen kann/soll - oder ist etwas,  was in Wirklichkeit nicht möglich ist?

Ich sehe es so  - niemand muss erleuchtet werden, da von Anfang an niemand da ist, der erleuchtet werden könnte.

Wir sind niemals das, was wir glauben zu sein.

Diese Momente der tiefste Trauer und Panik erlebe ich als Mensch, aber ich bin nicht diese Momente. Sie kommen  - sie kamen und gingen - und werden gehen - wie ALLES im Leben.

Dieses "ich möchte ICH SEIN - erleuchtet sein - mehr bei MIR sein" sind Wörter die etwas beschreiben, was der Mensch selbst so nicht einfach sieht - man IST schon.


Diese Erkenntnis, dass es keinen 'Jafeth' gibt, der Erleuchtung erreichen kann, und dass es niemals ein Wesen zu irgendeinem Zeitpunkt geben wird, solch einen Zustand zu erreichen, das bedeutet meiner Meinung nach Erleuchtung.


Wir sind NATUR - ist der Baum einfach ein Baum? ja - das ist Erleuchtung.

Wir haben manchmal ANGST - nichts daran ist falsch - das ist OK - ich steh dazu - aber Angst kommt und geht, und nun, stehe ich wieder auf für das, was ich bin.